,
/Startseite
   Reborns     79 
© Monika
Das linke Foto zeigt einen Original USA Berenguer-Rohling. Auf dem rechten Foto ist die Verwandlung deutlich zu sehen. Der Rohling wird vollständig auseinander genommen, gereinigt, und alle vorhandenen Farbaufträge werden entfernt.Die standardmäßigen Plastikaugen werden entfernt und die Nasenlöcher vorsichtig gebohrt. Oftmals wird auch das Mündchen geöffnet, damit das Baby an den Fingerchen oder an einem Schnuller saugen kann. Anschließend werden Kopf und Extremitäten von innen gefärbt bzw.schattiert, um das Aussehen einer zarten durchscheinenden Babyhaut zu erreichen. Am besten gelingt dies mit den USA Rohlingen, da das Vinyl hier heller eingefärbt wird als dies bei den europäischen Varianten üblich ist. Diese haben meist einen Stich ins Orangefarbige- Der Vorgang muss je nach Färbeechnik wiederholt werden. Hier ist größte Vorsicht geboten, damit das Baby durch einen zu starken Blaustich nicht wie eine Wasserleiche ausschaut,und eine Korrektur in der Regel nicht möglich ist. Nach der Innenfärbung wird das Äußere bearbeitet. Auch hier sorgen richtig platzierte Farbaufträge, sogenannte blushings mit wasserfesten Farben, welche in das Vinyl eindringen können, für die richtigen Tönungen. Zarte Augenbrauen werden gemalt. Detailgetreue ausdrucksvolle Lauschaer-Glasaugen und Echthaarwimpern werden angebracht. Um das Mündchen und in die Nasenlöcher wird etwas 3-D-Gel aufgetragen, da Babys immer etwas sabbern. Der zeitaufwändigste Teil ist das Rooten der Haare. Hierfür eignet sich feines Mohair am besten. Es wird mit speziellen Routingnadeln, welche sehr schnell brechen - ein größer Vorrat ist hier vonnöten- in den Kopf eingearbeitet. Es werden immer nur wenige Haare genommen. Das kann je nach Übung und Größe des Kopfes bis zu 10 Stunden dauern. Doch das Ergebnis lohnt in jedem Fall die Mühe. Mit einer Perücke oder einem Tressenkäppchen kann man diese Natürlichkeit nicht erzielen.
Nach dem Maniküren der Finger- und Fussnägelchen geht es nun daran, den Körper wieder zusammen zu setzen. Selbst für Ganzvinylrohling wird ein spezieller Stoffkörper genäht um eine größere Beweglichkeit der Gliedmaßen zu erreichen, und alle niedlichen Babypositionen angenommen werden können. Der Körper wird mit Granulat und Watte gefüllt, um eine babygleiche Gewichtung zu erhalten. Auch Kopf, Arme und Beine werden mit kleinen Granulatsäckchen gefüllt. Mit Scheibengelenken und Kabelbindern werden alle Gliedmaßen am Körper befestigt. Nun bedarf es nur noch niedlicher Babykleidung und ein zauberhaftes Reallife-Baby ist geboren. Es macht sehr viel Freude diese süßen Wesen zu schaffen, und wenn eines fertig ist freut man sich schon auf das nächste...
Tags:  reborns kommentierenKontaktEdit Upload
[9615]
»»
«
»